Startseite Aktuelles Wir über uns Chöre Eltern-Kind-Singen Felix - Zertifizierung Chorklassen Bilder-Galerie Presse Downloadbereich Links
Chöre:



Themen:
Algermissen
Bad Salzdetfurth
Banteln
Betheln
Bockenem
Despethal
Diekholzen
Elze
Giesen
Harsum
Hildesheim
Holle
Nordstemmen
Sarstedt
Schellerten
Sibbesse
Söhlde


Allgemein:
Impressum
Kontakt


Konzertbühne am Krippenstall

Konzertbühne am Krippenstall

Gesang, Instrumentalklänge und Texte verbinden sich zu einem abwechslungsreichen Musikereignis

Algermissen (htw). Die Wetterbedingungen zum Besuch eines Chorkonzerts waren am Sonntagabend nicht gerade optimal. Umso mehr freute sich die Vorsitzende des Gesangvereins von 1863 Algermissen, Monika Fiene, über den guten Besuch beim traditionellen „Singen und Musizieren an der Weihnachtskrippe“ in der Pfarrkirche Sankt Matthäus.

Die 30 Sänger aus Algermissen präsentierten den Zuhörern unter der Leitung von Andreas Müller mit Blick auf das Fest der Heiligen Drei Könige am morgigen Mittwoch ein bunt gemischte Konzertprogramm mit überwiegend weihnachtlichen Liedern. Auch instrumentale Melodien waren zu hören. Sänger und Organist Dr. Markus Sosada eröffnete den musikalischen Reigen mit einer „Little Suite For Christmas“ an der großen Kirchenorgel. Der gemischte Chor des Gesangvereins aus Algermissen beeindruckte danach mit der Weihnachtsmotette von Friedrich Silcher, dem englischen Lied „Freuet euch all, der Herr ist da“, dem „Wiegenlied der Hirten“ und dem flotten Gospel „Amen“.

Dazwischen spielte Sänger Werner Fiene vor der Krippe ein eigens von ihm geschriebenes und gesungenes Lied zur Gitarre. Außerdem begeisterte er die Zuhörer mit meditativer Musik am Synthesizer.

Danach traten die 40 Sänger vom Männergesangverein Sankt Georg Itzum und von der Singgemeinschaft Großer Saatner Hildesheim unter der Leitung von Andreas Müller gemeinsam mit der „Hymne an die Nacht“, „Weihnachtsglocken“ und „Herbei, oh ihr Gläubigen“ stimmgewaltig, pointiert und mit hoher Intensität in Aktion. Ein weiterer emotionaler Höhepunkt war eine Sonate von Bruno Bettels (Kirchenorgel) und seiner Tochter Martina Bettels (Querflöte).

Das Duo beeindruckte die Zuhörer auch mit einem Stück von Johann Sebastian Bach. Zwischendurch trug die Vorsitzende Fiene, die an diesem Abend auch die Moderation übernahm, Gedanken an der Weihnachtskrippe vor. Den würdigen Schlusspunkt des besonderen Konzerterlebnisses bildete vor dem Schlussgebet von Pfarrer Konrad Sindermann die „Sicilian Mariner’s Hymn“ mit Dr. Markus Sosada an der großen Kirchenorgel. Der lautstarke Beifall des Publikums aus den Reihen der Kirchbänken war der verdiente Lohn für die gezeigten musikalischen Leistungen aller Mitwirkenden.

(c) Hildesheimer Allgemeine Zeitung - 05.01.2010



Nach oben

Algermissen